Die magische Zeit!

Auf uns kommt eine magische Zeit zu. Die Rauhnächte!

Es ist die Zeit der Stille und Ruhe. Nie Natur steht still.

Es ist auch eine Zeit der Dunkelheit. Aber gerade diese Dunkelheit soll unsere Sinne aktivieren und uns Einblick in eine Welt jenseits unserer hektischen Welt geben.

Meine erste Räucherung werde ich am 21 Dezember machen.

Die Wintersonnenwende, wo die Nacht am längsten und der Tag am kürzesten ist.

Es wird eine Hausreinigung mit Fichtenharz, Wacholder, Rosmarin, Salbei und Beifuß sein

Sehr Intensiv wird es dann ab 24. Dezember.

Die erste Rauhnacht ist von 24 auf 25 Dezember und geht von Mitternacht bis Mitternacht.

Die Rauhnächte sind eine „Null-Zeit“. Das Alte ist vorbei, das Neue hat noch nicht begonnen. Es ist auch eine Zeit der Geister.

Jeder Tag steht für ein Monat im kommenden Jahr.

Daher enden die Räunächte am 5 Januar um Mitternacht und der 6 Januar ist bereits der Eintritt in die Neue Zeit.

Früher durften Frauen und Kinder das Haus bei Einbruch der Dunkelheit in dieser Zeit nicht mehr verlassen.

Auch Wäsche wurde nicht gewaschen weil man Angst hatte das sich die bösen Geister in den Wäscheleinen verfangen könnten.

Selbst aufs Brot backen wurde verzichtet.

Ganz so streng werde ich die Zeit nicht sehen.

Ich werde viel Räuchern und mehr auf meine Gefühle achten.

Werde schauen das ich wieder zu mir finde, werde meiner Seele die Zeit geben sich zu melden und mir ihre Wünsche mitzuteilen.

Ich werde trachten meine Mitte zu finden, meinen Weg.

Ich werde auch Ziele und Wünsche fürs nächste Jahr festlegen und sehen wohin ich gehen möchte.

Wie verbringt ihr diese besondere Zeit? Diese Zeit wo unsere Seele und die Familie das wichtigste sein sollen.



web analytics


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Enter Captcha Here : *

Reload Image